Ostsee im Winter

Nachdem das letzte Wochenende an der Ostsee zunächst im Dauerregen zu versinken schien, und ich meine Hoffnungen, das Meer bei halbwegs schönem Wetter zu Gesicht zu bekommen, schon begraben wollte, wurde der Sonntag dann aber doch überraschend schön. Der Himmel klarte auf, die graue Wolkendecke riss auf und erlaubte mir sogar, ein paar Fotos zu schießen.

15 Sekunden Ostsee

Das Foto oben wurde mit einem Graufilter und 15 Sekunden Belichtungszeit erstellt. Durch die Langzeitbelichtung verschwinden die Wellen und die Bewegung der Wolken wird sichtbar.

Seebrücke Boltenhagen
Unter der Seebrücke
Ostseeküste bei Boltenhagen

2 Antworten auf „Ostsee im Winter“

  1. Ich komme immer wieder gerne an die Ostsee.
    Mein Herr Sohn ist aus dem Süden (Landkreis Neu-Ulm) an die See gezogen, berufliche Gründe. Schöne Motive, Jens. Winter an der See ist ein Genuss. Ja, ein Blog, oder bei mir die Website mit dem Journal, ist bei dem herrschenden Informationsüberfluss ein Anschreiben gegen die Sprachlosigkeit der Zeit. Damit müssen wir uns abfinden.
    Wir machen es für uns – ist doch ein schöner Grund, fortzufahren…

    Gruß Thomas

Schreibe einen Kommentar zu Jens Kretschmer Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.